stachelschriften
Videos aus der Redaktion Stachelschriften

Videos

Die Inhalte der nachfolgenden Videos sind stark verkürzt und dienen daher lediglich als Anstoß zu weiterer eigener Recherche.
Staatsrecht ist keine Angelegenheit, die in 5 Minuten abzuhandeln ist.
Dies sei auch den vielen Biertisch-Juristen ins Pflichtenheft geschrieben.


Ist die BRD wirklich eine GmbH?


Ist das Grundgesetz keine Verfassung?


Sind wir vor einem Gericht nur eine Sache?

   
 
Redaktioneller Kommentar zur Videoreihe "Oddo hat gesagt"

Zu den Themen der so genannten "Reichsideologen", oder wie auch immer man diesen Kreis bezeichnen mag, gibt es bereits seit vielen Jahren ausführlichste Analysen sowie bestens recherchierte und belegte Schriften.
Diese könnte man lesen - das tut aber fast niemand.

Ganz bequem lassen sich Informationen und Belege in zahlreichen Videos beziehen.
Diese könnte man ansehen - das tut aber fast niemand.

Viele dieser Arbeiten sind sehr ausführlich, was durchaus lobenswert ist, jedoch leider weite Teile eines möglichen Publikuns ausschließt.
Die umfangreich angegebenen Quellen könnte man im Internet mit Leichtigkeit suchen - das tut aber fast niemand.

Folglich haben wir uns nun bemüht, den einen oder anderen Einzelpunkt herauszugreifen, um ihn anhand eines kurzen Videoclips in möglichst einfacher Weise nochmals zu erklären. Eine so stark verkürzte Darstellung kann nur unvollständig sein.
Die Reihe "Oddo hat gesagt:" ist keine voll umfängliche Aufklärung. Vielmehr sollten die einzelnen Folgen zu einer weiterführenden eigenen Recherche ermuntern.

An dieser Stelle verzichten wir bewusst auf weitere Empfehlungen.
Das Netz bietet eine ausreichende Zahl an Quellen, um die Thesen eines "Oddos" zu untermauern, was für einen thematischen Einstieg durchaus empfehlenswert sein kann.

Nur wenn eine These verstanden wurde, lässt sich eine Antithese aufbauen, und auch dazu liefert das Internet eine Vielzahl von Quellen. Beide Standpunkte müssen erarbeitet und verstanden werden.
So lautet nun mal ein Dialektischer Grundsatz.
Zur angestrebten Synthese kann man nur dann gelangen, wenn beide Seiten durchlaufen wurden, also sowohl die These als auch die Antithese.
Wer bei einer der beiden Seiten stehenbleibt, hat die Grundlagen der Dialektik leider verlassen.

Wir selbst werden also auch diesbezüglich in der "Ewigen Triade" bleiben, und dazu laden wir gerne ein.

Ihre
Redaktion "stachelschriften"